Orchester hat neuen Dirigenten

Sinfonische Bilder aus Großbritannien

Am Sonntag, den 28. März 2010 fand in der Gemeindehalle das Frühjahrskonzert des Musikvereins Walddorfhäslach statt Nach der Begrüßung durch den Vorstand Alexander Konzelmann eröffnete das Blasorchester unter der Leitung von Harry D. Bath den Konzertabend mit “Bandology”, einem Marsch von Eric Osterling. Harry Bath, Leiter der Stadtkapelle in Kirchheim/Teck und des Saxophonensembles in Tübingen konnte als Nachfolger Simon Kadens verpflichtet werden. Mit der “Yorkshire Ballad” und “Lord Tullamore” zauberte das Orchester stimmungsvolle Atmosphäre britischer Folksongs in die Gemeindehalle. Mit viel Applaus wurde die Leistung der Musiker honoriert, die sich mit zwei Zugaben bei den sachverständigen Zuhörern bedankten. Mit den besten Wünschen für die Zukunft begrüßte Frau Bürgermeisterin Höflinger im Namen der Gemeinde Walddorfhäslach Harry Bath als neuen musikalischen Leiter beider Orchester. Die Pause wurde bei belegten Brötchen und Getränken zu kurzweiligen Gesprächen genutzt.

Nach der Pause führte die Bläserklasse des Gymnasiums im Bildungszentrum Nord das musikalische Programm fort. Mit der “Woodpecker Parade”, “Siyahamba” und “Little Brown Jug” konnten die Schüler zeigen, was sie gelernt haben. Zwei Saxophonsolistinnen mussten ihr Stück “Mr. Sax Rocks Again” als Zugabe nochmals aufführen.

Dann nahm das Jugendorchester auf der Bühne Platz. Doch bevor die Jugendlichen unter der Leitung von Jochen Schmid ihr Können unter Beweis stellen konnten, galt es noch ganz besondere Ehrungen vorzunehmen. Die Mitglieder des Blasorchesters traten dafür nochmals auf die Bühne: Simon Kaden wurde zum Ehrendirigenten ernannt. Nach mehr als 30 Jahren endete zum Jahreswechsel seine Amtszeit als musikalischer Leiter. Konzelmann würdigte Kadens herausragende musikalische Arbeit, die sich in den Erfolgen bei Musikwettbewerben auf regionaler und internationaler Ebene widerspiegeln. Für seine langjährigen Einsatz als Musiker, stellvertretender Vorstand und erster Vorsitzender und für seine langjährige Mitarbeit im Ausschuss wurde Heinz Armbruster zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Als Verbandsvertreter ehrte der Kreisvorsitzende Claus Dollinger drei Musiker: Claus Bauer erhielt eine Urkunde und eine Ehrennadel für 30 Jahre aktive Tätigkeit im Dienst der Musik; Heinz Armbruster und Reiner Jonski erhielten für 40 Jahre als aktiver Musiker einen Ehrenbrief und eine Ehrennadel in Gold mit Diamant.

Das Jugendorchester führte das musikalische Programm fort. Die Titelmelodien aus den Filmen “Rocky”, den “Fred Feuerstein” und “Der rosarote Panther” begeisterten das Publikum. Viel Applaus belohnte die Jugendlichen für ihre Leistung. Nach der Zugabe, der Titelmelodie aus der Krimiserie “Hawaii Fünf Null” kamen nochmals die Musiker der Bläserklasse auf die Bühne. Für das gemeinsame Stück “Along the Beaches of Normandie” gab Jochen Schmid den Taktstock nun an Lena Lessmeister weiter, die die 64 Musiker von Jugendorchester und Bläserklasse dirigierte. Mit dem “Dance of the Thunderbolts” verabschiedeten sich die Orchester. Mit anhaltendem Beifall wurden die Musiker von der Bühne geleitet. Nach Beendigung des offiziellen Programms unterhielt das Ensemble Temporitmo mit Stefan Heß, Karl Schäfer, Martin Streicher und Alexander Konzelmann im hinteren Teil der Gemeindehalle und lud noch zum gemütlichen Ausklang des Konzertabends ein.

Konzertplakat