Frühjahrskonzert in Walddorfhäslach mit BZN-Bläserklasse

Am Sonntag den 30. März 2014 begrüßte Vorstand Alexander Konzelmann ein musikbegeistertes Publikum und unsere Gäste aus Reutlingen in der Gemeindehalle. Die Jugendlichen der Bläserklasse am Gymnasium Bildungszentrum Nord mit ihrem Leiter Michael Manz wirkten dieses Jahr wieder am Konzert mit. Im ersten Programmteil nahmen die Musikerinnen und Musiker des Blasorchesters auf der Bühne Platz. Martin Streicher führte wieder mit viel Hintergrundinformationen kurzweilig durch den Abend. Unter der Leitung von Harry D. Bath eröffneten sie den Konzertabend mit dem March from 1941 von John Williams. Ein herzliches Dankeschön geht an Gabi Armbruster, die uns mit einer großzügigen Spende diesen Notenkauf ermöglichte. Die Danza Sinfonica des amerikanischen Komponisten James Barnes setzte im lateinamerikanischen Stil den Tanzreigen fort. Dieses Stück wird auch das Selbstwahlstück beim diesjährigen Wertungsspiel sein. Mit der Rhapsodia Borealis des dänischen Filmmusik-Komponisten Soeren Hyldgaard konnte die Solistin Judith Armbruster ihre Virtuosität unter Beweis stellen.

Judith Armbruster an der Soloposaune

Judith Armbruster an der Soloposaune

 

Judith Armbruster

Judith kann es

Sie meisterte das rhythmisch und musikalisch schwierige Stück und wurde mit viel Applaus belohnt. Die drei Sätze der Symphonic Dances von Yosuke Fukuda aus dem Jahr 2006 sind eine gelungene Mischung verschiedener Tanzstile; zu hören waren die Teile Renaissance Tänze, Hoedown und Bauchtanz. Auch diese drei Tänze werden beim Wertungsspiel nochmals zu hören sein. Nach diesem stimmungsvollen Konzert durften natürlich die Musikerinnen und Musiker nicht ohne eine Zugabe die Bühne verlassen. Mit den Memories of Mancini, arrangiert von Toshio Mashima, beendete das Blasorchester sein Programm. Das Publikum belohnte die Darbietung mit viel Beifall. Nach einer Umbaupause, die auch Gelegenheit zu einem kleinen Snack und einer Erfrischung bot, begann der zweite Programmteil, in dem die jungen Musikerinnen und Musiker ihr Können unter Beweis stellen konnten. Auch mit dem Jugendorchester hatte Harry Bath ein ansprechendes Programm einstudiert.

JuKa MVW
Die JuKa

 

Juka

Juka

Julia Nörpel hatte über die Musikstücke und deren Komponisten manch Wissenswertes recherchiert. Als Eröffnung waren die Slavonic Dances von Antonin Dvorak zu hören. Mit Kees Vlaks Komposition über den berühmten Mongolenführer Dschingis Khan stürmten musikalisch wilde Horden durch die Gemeindehalle. Auch unsere Jugendkapelle hatte eine Zugabe vorbereitet. Nach Tijuana Taxi von Herb Alpert & the Tijuana Brass überließ das Jugendorchester der Bläserklasse des BZN aus Reutlingen die Bühne. Mit ihrem Dirigenten Michael Manz hatten sie die Feuerwerksmusik, den Beetle Boogie, Disneys Magical Marches und Mr. Sax rocks again einstudiert. Den Schluss des Konzertes gestalteten die Jugendkapelle und Die Bläserklasse gemeinsam.

JuKa und BZN-Bläserklasse gemeinsam

JuKa und BZN-Bläserklasse gemeinsam unter Michael Manz

Harry Bath und Michael Manz teilten sich die Stabführung bei den Stücken Limbo Rock und Siyahamba. Ein sehr gelungener und mit viel Applaus bedachter Konzertabend ging zu Ende und fand im abgetrennten Teil der Gemeindehalle noch einen gemütlichen Ausklang.

Generalprobe mit der Bläserklasse
Am Samstag vor dem Konzert lud das Jugendorchester nach der Probenarbeit die Musikerinnen und Musiker der Bläserklasse zu Spaghetti mit Tomatensoße ein.

Mittagessen bei der Generalprobe

Mittagessen bei der Generalprobe

Zum ersten Kennenlernen wurden verschiedene Spiele gemacht. Nach einem Englandquiz mit Harry Bath ging es zu verschiedenen Spielen auf den sonnigen Parkplatz. Blechbläser mussten gegen Holzbläser antreten; Wissens- und Schätzfragen aber auch Raten nach Montagsmalerart und ein Notenständerstaffellauf machten alle riesigen Spaß.

Jungmusiker-Knoten

Jungmusiker-Knoten

BZN und JuKa machen gemeinsam Pause

BZN und JuKa machen gemeinsam Pause

Evi Konzelmann.

– Das Konzertplakat –

Plakat Frühjahrskonzert 2014