Umpfelgrumpf, Pupskissen und Schuhplattler – Weihnachtsfeier der JuKa 2015

IMG_4806

“Weihnachtsbaum” mit Wichtelgeschenken

Am Samstag, 12.12. traf sich die JuKa, um gemeinsam ein bisschen Weihnachten zu feiern. Dank der fleißigen Bäckerinnen und Bäcker zu Hause hatten wir ein tolles Büffet an Kuchen, Plätzchen, Lebkuchen, Spekulatius, Pizzaschnecken und Muffins. Das Programm des Abends war mindestens genau so bunt wie das Büffet. Los ging es mit einem Sitzkreis, wo zu aller erst ein Kennenlernspiel zum Namen

lernen gespielt wurde. Dabei wurde der Umfelgrumpf (hier: eine Mandarine) im

IMG_4791

Lebkuchen, Spekulatius und Kekse

Kreis herum gereicht. Ähnlich wie beim Spiel “Ich-Packe-Meinen-Koffer” müssen dann immer alle Namen der anderen Mitspieler genannt werden. Dann ging es weiter mit einer ausgedehnten Runde “Mein rechter, rechter Platz ist leer”. Plötzlich war der Raum voll von Elefanten, Fliegen, Dirigenten, Posaunisten und sogar Angela Merkel kam zu Besuch.

 

 

Das kleine Highlight des Abends war das gemeinsame Wichteln. Jeder hatte ein kleines Geschenk besorgt, welches mit jeweils einer Nummer beklebt wurde. Durch Lose ziehen wusste dann jeder, welches Päckchen er oder sie aufmachen durfte. Die Geschenke waren alle sehr kreativ und von der Tee- oder Kaffeetasse bis hin zum Einmachglas mit den Zutaten für einen Kuchen war alles dabei. Das Highlight hierbei war jedoch das Pupskissen, das jemand aus seinem Päckchen gezogen hatte. Das wurde den ganzen Abend immer wieder verwendet und jeder von uns – ob freiwillig oder nicht – zum Pupsen gebracht.

IMG_4897

gemeinsames Brettspiel

Nachdem wir so viel im Sitzen gespielt hatten, wurde es nun Zeit für ein bisschen Bewegung: einer unserer Jugendlichen versuchte, uns den Tanz zum Lied “Rock Mi” von Voxxclub beizubringen. Das artete zwar in ein mittleres Chaos aus, aber wir hatten alle ziemlich viel Spaß dabei. Unsere dadurch neu gewonnene Energie nutzten wir dann, um ein bisschen Theater zu spielen. Beim Improvisationstheater kam es nicht auf die schauspielerischen Fähigkeiten an, sondern auf Schnelligkeit, Kreativität und Improvisationstalent. So waren wir innerhalb kürzester Zeit im Kino, im Zoo, in der Schule, bei einer Polizeikontrolle und sogar beim Bobby-Car-Rennen.

IMG_4867

Impro-Theater: Autofahrend

IMG_4902

Filme schauen

 

Zum Abschluss spielten wir gemeinsam noch ein Brettspiel, bevor sich ein Teil der Gruppe nach Hause verabschiedete und der Rest, der dann auch übernachtete, zum gemütlichen Filmeschauen überging. Zu sehen gab es an diesem Abend die weihnachtlichen Filme “Kevin allein zu Haus” und “Kevin allein in New York”.

Es war ein sehr lustiger und witziger Abend, den wir bestimmt bald wiederholen werden.