Ein bunter Zirkus

In einer farbenprächtig geschmückten Gemeindehalle präsentierten die Orchester des Vereins und die Blockflötengruppe ein ebenso buntes Programm. Nach der Begrüßung durch Vorstand Jens Haug eröffnete das Jugendorchester unter der Leitung von Claudia Krohmer-Rebmann den ersten Teil des Konzertabends. Mit dem Stück “Don’t feed the drummers” hatte das Schlagzeugregister seinen großen Auftritt. Ein Tag im Zirkus ließ musikalisch viele Attraktionen Revue passieren. Zirkusdirektor Mika Hertler führte gekonnt durchs Programm.

Auch in diesem Jahr nahmen Musikerinnen und Musiker an den D-Lehrgängen des Blasmusikverbands teil. In den Ferien wurden die Jugendlichen in Theorie und Praxis geschult und legten eine schriftliche und praktische Prüfung ab. Herzlichen Glückwunsch an Felix Stähle, Marilena Krohmer, Yara Haug und Johanna Brunn. Heute erhielten die Teilnehmer ihre Anstecknadel. Viel Beifall erhielten die jungen Musiker für ihre Darbietung, die mit einer Zugabe beschlossen wurde. 5 Kinder der Blockflötengruppe mit Leiterin Edith Schmidt bereicherten das Konzert mit zwei kleinen Stücken.

Der zweite Teil des Abends gehörte dem Blasorchester. Claudia Krohmer-Rebmann hatte auch hierfür eine bunte Auswahl an Kompositionen zusammengestellt, durch die Jens Haug die Zuhörer begleitete. Die Farbvielfalt eines Regenbogens schillerte durch die Gemeindehalle. Auch von diesem Orchester wurden wir in die Zirkuszelt entführt. Moritz Krohmer brillierte mit den “Erinnerungen an Zirkus Renz” am Xylophon.

Eine ganz besondere Freude war es für Jens Haug, zwei Musikerinnen für aktive 30 Jahre zu ehren. Martina Malicha, die leider nicht persönlich da sein konnte, und Simone Schimpf-Linzenbold. Er freute sich über die lange, gemeinsame Zeit im Orchester. Auch außermusikalisch sind beide im Einsatz: Martina am Waldmusikfest und Simone als Ausschussmitglied für die eigenen Veranstaltungen. Sie erhielten eine Ehrennadel in Gold und eine Urkunde. Für den Verband übernahm Claus Dollinger, Vorsitzender des Kreisverbands RT, die Ehrungen, wobei er den Auftritt des Jugendorchesters lobte und auch zu dieser Leistung gratulierte. Frau Bürgermeisterin Höflinger beglückwünschte die beiden Geehrten und überreichte zwei Geschenkkörbe.

Sie bedankte sich für einen gelungenen Konzertabend. Auch dieses Orchester durfte nicht ohne Zugabe die Bühne verlassen. Dieser Wunsch wurde von Orchester und Dirigentin gerne erfüllt. Wir bedanken uns bei unserem Publikum und freuen uns schon jetzt, Sie am 2. Advent in der Kirche in Walddorf begrüßen zu dürfen. Zusammen mit dem Liederkranz werden das Orchester und verschiedene Ensembles sie durch die vorweihnachtliche Zeit begleiten.