JuKa News

Ein Tag in den Seilen
Das Jugendorchester des Musikvereins Walddorfhäslach im Abenteuerpark Schloss Lichtenstein.


Als wir nach einer 30-minütigen Fahrt ankamen, bekam jeder seine Kletterutensilien, die aus einem Helm und einem Klettergurt mit zwei verschieden Karabinern bestanden. Nachdem wir alles angezogen hatten, durften wir aber nicht direkt losklettern, sondern bekamen erst eine ca. 20-minütige Einführung wie man sich sichert und was man alles beachten muss.

Als wir auch den Einführungsparcours gemeistert hatten, durften wir uns einen der 11 verschiedenen Parcours aussuchen um zu starten. Da nicht jeder mit dem gleichen Parcours starten wollte, haben wir uns in zwei kleinere Gruppen aufgeteilt. Jeder Parcours unterscheidet sich in vielen Aspekten, wie zum Beispiel die Höhe, die Länge, die Schwierigkeit und vieles mehr. Ein Parcours zum Beispiel ist in 25 Meter Höhe und besteht fast nur aus Seilbahnen, die bis zu 20 Meter lang sind. Bei einem anderen Parcours springt man am Schluss aus acht Metern Höhe runter, aber wird nach ca. zwei Metern Fall abgebremst. Oder man fährt in zehn Metern Höhe mit einem Pedalo und schwingt danach wie Tarzan in ein Seil-Netz. Nachdem die drei Stunden, die wir hatten, sehr schnell um waren, bekam jeder noch ein Eis, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.
Sogar die Rückfahrt hat großen Spaß gemacht und somit war wieder ein schöner Ausflug mit der Jugendkapelle zu Ende und jeder von uns hatte einen schönen Samstag.

Bericht von Mika Hertler

Bowlingspielen mit der Jugendkapelle
Am 10. März 2018 startete unser Ausflug nach Metzingen zum Bowling spielen um 14:00 Uhr am Musikerheim. Um 15:00 Uhr ging es dann richtig los. Wir waren alle spielbereit und hatten auch richtig Lust. Wir waren 15 Spieler auf drei Bahnen verteilt. Wir spielten jeweils zu fünft auf Bahn 5, 6 und 7. Nach einigen Fehlversuchen, die auch mal nach Hinten losgingen, klappte es dann bei allen sehr gut. Obwohl wir alle gegeneinander spielten, ging es nicht ums Gewinnen, sondern um den Spaß und die gute Gemeinschaft. Die gute Gemeinschaft erkannte man nicht nur daran, dass viel geredet und gelacht wurde, sondern auch daran, dass wir uns das Essen gerne teilten. Und wenn das Sprichwort „Jedes Lachen verlängert das Leben um 1 Minute“ stimmt, dann werden wir jetzt alle 2 Jahre länger leben.
Bericht von Marilena Krohmer und Lea Wetzel

Tag der Blasmusik

Am 1. Mai 2017 spielte das Jugendorchester mit seiner Dirigentin Claudia Krohmer-Rebmann in Degerschlacht. Am Tag der Blasmusik durften die jungen Musikerinnen und Musiker ihr Repertoire vorstellen, das von Marsch bis zu aktuellen Pophits reichte.

Unter anderem war zu hören „Uncle Sam on Parade“, „Along the Beaches of Normandie“, „All about that Bass“ und vieles mehr. Viel Beifall forderte eine Zugabe: mit „Never Forget your Friends“ beschloss das Jugendblasorchester seinen Beitrag zur Nachmittags-Unterhaltung.