Jahreshauptversammlung 2021

Am 31. Juli fand die diesjährige Mitgliederversammlung in der Gemeindehalle statt. Der 1. Vorsitzende Jens Haug begrüßte die anwesenden Mitglieder, insbesondere Frau Bürgermeisterin Höflinger, Ehrenmitglieder und Gäste. Bei der anschließenden Totenehrung wurde unserer verstorbenen Mitglieder Alfred Schöllhammer, Josef Szenger, Friedrich Schaal und Wolfgang Stiegeler mit dem Stück “Ich hatt einen Kameraden”, gespielt von Judith Armbruster, gedacht.


Berichte
Es folgte der Jahresbericht mit Ausblick auf das laufende Jahr von Vorstand Jens Haug. Aufgrund der Verordnungen zur Corona-Pandemie mussten wir im Jahr 2020 und im ersten Halbjahr 2021 unsere Konzerte absagen. Auch konnten die Hoffeste und die beiden Waldmusikfeste nicht stattfinden, ebenso wie das Kirchenkonzert.
Das Weihnachtsliederspielen wurde durch Familien-Ensembles an verschiedenen Plätzen in Walddorfhäslach ermöglicht.
Einen kleinen Lichtblick gab es in den Sommermonaten. Auf der Wiese beim Musikerheim organisierten wir im Juli 2020 sowie auch dieses Jahr ein Ensemblekonzert. Während des Besuchsverbots im Seniorenheim haben wir mit Duo-Konzerten versucht, Bewohnern und Personal etwas Freude und Abwechslung zu bescheren. Auch an Heiligabend war ein kleines Ensemble dort zu Gast.
Immer, wenn Probenarbeit erlaubt war, wurde die Möglichkeit von den Orchestern genutzt, gemeinsam zu musizieren, obwohl die Konzerte dann nicht stattfinden konnten. Hierfür ging ein Dank an die Gemeindeverwaltung, die unbürokratisch ein ausreichend großes Probenlokal zur Verfügung stellte. Auch unter solchen Bedingungen kann eine Gemeinschaft bestehen bleiben und daran wachsen. Dazu konnte auch die Verteilung der Vereinszeitung “Treffpunkt Taktstock” ihren Beitrag leisten.
Gerade im Bereich der Jugendarbeit ist dies wichtig, erläuterte Lena Leßmeister in Vertretung für Claudia Krohmer-Rebmann. Durch verschiedene Challenges, die von den Jugendleiterinnen initiiert wurden, wurde der Kontakt zum Jugendorchester gehalten und es entstanden kleine Videos, in denen trotz Probenpause gemeinsam musiziert wurde. Auch Spieleabende online standen auf dem Programm. Neue Schüler oder Musiker für das Jugendorchester konnte man durch den Wegfall von Bläserklassen leider nicht gewinnen.
Ein besonderer Dank ging in diesem Zusammenhang an das Team des Ressorts “Jugend und musikalische Ausbildung” für die gute Zusammenarbeit.
Der Ausblick auf das laufende Jahr sieht die Umrahmung einer Hochzeit im September und das Herbstkonzert am 13.11. vor. Das Kirchenkonzert ist für den 5.12. geplant.
Die Zahl der Mitglieder beträgt 238, davon 111 fördernde Mitglieder und 40 Ehrenmitglieder. Die Zahl der Aktiven lag bei 96, davon 80 Volljährige und somit 16 Minderjährige. Die Zahl der Lehrer blieb bei sieben. Die Anzahl der Schüler betrug 32, davon 8 Blockflötenkinder.
Es wurden insgesamt 2020 vier ordentliche und eine außerordentliche Ausschusssitzung durchgeführt, 2021 waren es drei ordentliche und eine außerordentliche. Wir waren seit 2020 bei vier Ständle aktiv und haben drei Beerdigungen begleitet.

Kassier Frieder Klein berichtete von einem angespannten Finanzjahr. Durch den Wegfall der beiden Waldmusikfeste sind die Reserven spürbar geschmolzen. Auch damit wurde die Abhängigkeit von der 4-Tages-Veranstaltung deutlich. Ein normales musikalisches Jahr sei dringend nötig, um die Kassenlage zu verbessern. Auch hier ging ein Dank an die Gemeinde für gewährte Zuschüsse.
Für die Kassenprüfer berichtete Philipp Konzelmann vom ordnungsgemäßen Zustand der Buchführung. Frau Bürgermeisterin Höflinger beantragte nach einer kleinen Dankesrede die Entlastungen der Vorstandschaft und des Ausschusses. Die Entlastungen wurden einstimmig beschlossen.

Ehrungen
Lena Leßmeister ist seit 20 Jahren und Eva Weidle seit 10 Jahren als aktive Musikerin im Orchester.
Die Ehrungen der aktiven und passiven Mitglieder für mehr als 30 Jahre werden im Rahmen des Herbstkonzertes nachgeholt.
Für jeden Geehrten und für den Verein als solchen hatte Frau Höflinger Präsente als Anerkennung mitgebracht.

Wahlen
Zur Wahl für zwei Jahre standen der/die zweite Vorsitzende und vier Ausschussmitglieder.
Marion Bauer, Simone Schimpf-Linzenbold und Evi Konzelmann schieden aus ihrem Amt aus. Als Ausschussmitglieder wurden wiedergewählt: Claudia Krohmer-Rebmann und Stefan Heß (Schriftführer). Neu gewählt wurde Judith Armbruster als 2. Vorsitzende. Leonie Storz wird die Nachfolge von Simone Schimpf-Linzenbold im Ressort “Eigene musikalische Veranstaltungen” antreten, Eva Barth übernimmt von Evi Konzelmann das Ressort “Öffentlichkeitsarbeit”.
Jede ausgeschiedene Funktionsträgerin wurde mit einem Präsent von Frau Höflinger und einem Blumenstrauß verabschiedet.
Als Kassenprüfer für ein Jahr wurden für ein Jahr Philipp Konzelmann und Yasmin Bauer gewählt. Die Jugendleiterinnen werden in der nächsten Ausschusssitzung bestätigt.
Jens Haug verlas am Ende noch die Liste der Funktionäre und beendete die Versammlung mit einem Dank an die Anwesenden.

Evi Konzelmann, 2.8.2021

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.